ROLLENSPIEL »HANDLUNGSSPIELRAUM?« IM LANDESMUSEUM HANNOVER

Das für die von uns mit kuratierte und gestaltete Ausstellung »(K)ein Platz an der Sonne« entwickelte Rollenspiel »Handlungsspielraum – Damals im Grasland« ist bald im Landesmuseum Hannover zu sehen. Die Ausstellung »Heikles Erbe« beschäftigt sich ab dem 30. September mit kolonialen Spuren bis in die Gegenwart.

In diesem speziell für jugendliche entwickelten Spiel können die Besucher*innen als König eines erfundenen Reiches verschiedene Entscheidungen treffen. Das Spiel basiert auf Geschehnissen in Kamerun, einem Land in Afrika, das von 1884–1919 deutsche Kolonie war. Mit der kolonialen Besatzung änderte sich für die afrikanischen Gesellschaften vieles. Deutsche Truppen setzten sich fest und Missionare versuchten, die Menschen zum christlichen Glauben zu bekehren. Wie können die Spieler*innen in diesen schwierigen Verhältnissen die besten Entscheidungen für sich und ihr Volk treffen?